Meldung vom 23. Januar 2023

Der letzte Hilfe Kurs - Am Ende wissen, wie es geht.

In diesem Kurs lernen interessierte Bürger und Bürgerinnen, was sie für die ihnen nahestehenden Menschen am Ende des Lebens tun können.

Das Wissen um die letzte Begleitung von schwerkranken und sterbenden Menschen sollte, wie die Erste Hilfe, zum Allgemeinwissen werden und somit eine sinnvolle Form der Hilfe sein, die den bürgerschaftlichen Zusammenhalt stärkt.

Im Kurs werden Basiswissen, Orientierung und einfache Handgriffe vermittelt um die Teilnehmer zu ermutigen, sich den Menschen in der letzten Lebensphase zuzuwenden.

Denn Zuwendung ist das, was wir alle am Ende des Lebens am meisten brauchen.

 

Die Kursinhalte

Die TeilnehmerInnen lernen „Letzte Hilfe“, also die Begleitung Schwerkranker und Sterbender am Lebensende. Das Lebensende und das Sterben machen uns als Mitmenschen oft hilflos und unsicher. Der „Letzte Hilfe Kurs“ richtet sich ganz bewusst an alle Menschen und befasst sich mit den Wünschen, Problemen und Bedürfnissen von Menschen in der letzten Lebensphase. Was kann ich tun? Welche Hilfsangebote gibt es? Wie kann ich den An- und Zugehörigen begegnen?

 

Der Kurs umfasst vier Module á 45 Minuten:

    Modul 1: Sterben ist ein Teil des Lebens

    Modul 2: Vorsorgen und Entscheiden

    Modul 3: Leiden lindern

    Modul 4: Abschied nehmen

 

Der Kurs findet am 15. April 2023 von 9:00-13:00 im Gemeindeamt Rechnitz statt.

Melden sie sich bitte unter raphaela.krojer@martinus.at an.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 TeilnehmerInnen begrenzt, damit man erfahrungsgemäß auf Fragen ausführlich eingehen kann.

 

Gemeinderat Rajkovats Robert

 

mehr Infos