HomeKontakt SitemapImpressumDatenschutz

Besichtigung der Baustelle


29.03.2019 09:09
Alter: 113 days
Kategorie: News

Die Bauarbeiten im ehemaligen Gasthaus Rose gehen zügig voran.

 

Seit seitens des Bundesministeriums für Inneres grünes Licht für die neue Polizeiinspektion in Rechnitz gegeben wurde, sind die Arbeiten zügig vorangeschritten.


Vor wenigen Tagen erfolgte im Beisein von Bürgermeister Martin Kramelhofer, OSG-Chef KommR Dr. Alfred Kollar, Arch. Martin Schwartz, Günter Schoditsch von der Baufirma ABau sowie den beiden Vertretern der Polizeiinspektion Rechnitz, Bosits Wolfgang und Holler Manfred die Besichtigung der Baustelle.

Neues Haus für Polizei

Die Polizeiinspektion, wird von der Grenze in das Ortszentrum verlegt.
Laut Landespolizeidirektor Mag. Martin Huber sei es von der Infrastruktur her wichtig, dass die Polizeiinspektion Rechnitz in den Ortskern übersiedelt.
Wie vom BMI vorgegeben, ist die Polizei somit näher am Bürger. Die Landespolizeidirektion ist für die Arbeitsbedingungen zuständig und daher bestrebt, diese zeitgemäß und mitarbeiterfreundlich zu gestalten. Auch diesem Anspruch wird mit der neuen Dienststelle nachgekommen, überdies wird sie barrierefrei sein.  

"Die Integration der Polizei hatten wir bereits geplant, als wir damals das Gebäude kauften. Viele waren mit dem Haus an der Grenze nicht mehr zufrieden.“, so OSG-Obm. KommR Dr. Alfred Kollar.

Insgesamt werden in das ehemalige Gasthaus Rose rund 5 Mio. Euro investiert – wobei euch hier die Devise gilt – „Wir bauen burgenländisch und darauf sind wir stolz“.

Ein Bau – viele Möglichkeiten

Das Gasthaus und Hotel Rose war bis vor 15 Jahre der Inbegriff für gepflegte Gastronomie in dieser Grenzregion.
Nach einem Dornröschenschlaf wird es nun es zu einem neuen Leben erweckt.
Zum einen entstand bereits ein moderner Eissalon mit Konditorei, auch das nächste Lokal, ein Pub, ist bereits im Entstehen.

Das alte Gebäude wird kernsaniert – das bedeutet, es bleiben nur die Außenmauern stehen, zum bestehenden ersten Obergeschoß kommt noch ein zweites hinzu.
Der Dachstuhl entlang des Hauptplatzes sowie Putz und Fußbodenaufbau im Inneren des Gebäudes wurden bereits entfernt, derzeit sind Arbeiten an der Entfernung der letzten Decke im Gange, die Errichtung des neuen Dachgeschosses entlang des Hauptplatzes steht kurz bevor.

Insgesamt werden dort 18 Wohnungen errichtet - 10 Kleinwohnungen - auch für betreubares Wohnen geeignet - und 6 mittelgroße Wohnungen, sowie 2 Familienwohnungen, teilweise mit Dachterrasse und Blick ins Weingebirge.
Zudem werden 8 der Wohneinheiten barrierefrei ausgeführt.

Dass die Caritas gleich nebenan ein Pflegeheim betreibt ist ideal, denn diese wird auch die Wohnungen mitbetreuen.

Die Fertigstellung und Übergabe der Polizeiinspektion wird Ende September 2019 erfolgen, die Wohnungen werden Mitte 2020 fertig sein.

Nähere Informationen zu den Wohnungen erhalten Sie im OSG-Büro Oberwart 03352-404-52.

 

https://www.osg.at/de/detailansicht/detail/tatort-rechnitz/

 

 

 

 

Webcam Arkadenhof
Webcam Schwertner
Wetterstation
Wetterstation
Ortsplan
Wassertemp. 23°

aktuelle Veranstaltungen

Fotoausstellung

27. 07. 2019  

Seefest

27. 07. 2019  

Erlebniswoche für Kinder

29. 07. 2019  

25 Jahre CDC

02. 08. 2019  

Ferien-Kurzcamp

14. 08. 2019  

Sprechtag Notar Dr. Bajlicz

19. 08. 2019  

Wochen-Sommercamp

19. 08. 2019  

Gemeinschaftsausstellung

24. 08. 2019  

Geschriebenstein Roas

31. 08. 2019  

» Ausgsteckt isTrennline» LinksTrennline» OrtsplanTrennline